Reichertshausen

Reichertshausen konnte 1979 bereits sein 1200-jähriges Bestehen feiern. Als Richartshusun geht der Ort bis ins Jahr 779 in die Zeit des Agilofingerherzogs Tassilo III. zurück. Die politische Gemeinde Reichertshausen wurde 1818 gegründet mit den Ortschaften Sindorf, Willertshausen und Hettenkirchen, den Weilern Dobl und Mösbuch sowie der Einöde Holzmair. 1900 kam Kleingründling hinzu. Nach Au wurden am 1. Juli 197 Reichertshausen, Mösbuch, Sindorf und Holzmair eingegliedert.

 

karte reichertshausen

 
Das Copyright der Ortspläne liegt bei www.pm-niedermayer.de